Carola Wolff

Herzgeschichten fürs Kopfkino

Hallo

… und herzlich willkommen.

Ich bin Carola Wolff, Autorin, und ich liebe Bücher und alles, was man mit ihnen anstellen kann: lesen, selber schreiben, vorlesen, vorlesen lassen.

Von meinen Eltern habe ich die Liebe zu Büchern mitbekommen. Sie haben viel und gerne vorgelesen, und meine erste Leidenschaft waren die kleinen Pixie Bücher, dicht gefolgt von Astrid Lindgrens wunderbaren Kinderbüchern.

Bald darauf bekam ich stolz wie Bolle meinen ersten Bibliotheksausweis, und Bibliotheken sind bis heute mein bevorzugter Aufenthaltsort. Unendliches Stöbern, fern von Bestsellerlisten (obwohl es diese dort natürlich auch gibt) und Trends. Da lässt sich so mancher Schatz (wieder)entdecken, und ich halte es voll und ganz mit Hermione Granger (aus Harry Potter): Wenn du im Zweifel bist, geh zur Bibliothek!

Meine Oma liest mir was vor.

Wie schon Lewis Carroll (Autor von Alice im Wunderland) sagte:

„You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.“

Dann wurde ich Buchhändlerin. Den Wunsch, meine eigenen Bücher zu schreiben, habe ich lange nur heimlich gehegt. Bis ich auf einen Writers Coaching Kurs stieß, der mir half, meinen Wunsch zu realisieren.

Ich lese immer noch so gut wie alles, und ich schreibe jetzt auch so gut wie alles. Alles was mir einfällt, auffällt, was mich umtreibt, nachdenklich oder glücklich macht. Was mich berührt, belustigt, neugierig macht, meinen Horizont erweitert, mich auf Reisen schickt. Und meine Leser offentlich ebenfalls.

Hier, in meinen virtuellen Bücherregalen,  findest du von mir geschriebene Gegenwartsliteratur, (Jugend)Fantasy, Liebesromane und prickelnde Erotik mit einer Prise Humor. Es wird manchmal magisch, manchmal realistisch, manchmal beides. Aber immer spannend und überraschend.

Hier gibt es unter anderem:

-Eine unwillige Muse, einen Goethe zitierenden Raben und einen begabten jungen Musiker (Ausgerechnet Muse)

-Vom Abrissbagger bedrohte Elfen und die wahre Geschichte es Erlkönigs, die Goethe uns wohlweislich verschwiegen hat (Der Fluch des Erlkönigs)

-Eine Whisky hassende Whiskyladenbesitzerin, die kaputte Geschöpfe sammelt und pflegt, und sich in den schweigsamen Mann verliebt, den sie auf einer Parkbank findet (Der Geschmack von Liebe)

-Eine durchgeknallte Schriftstellerin mit selbstmörderischen Absichten, die sich in einen englischen Ex-Knacki verliebt (Mein erster Selbstmord)

-Ein Mauerblümchen, das heiße E-Mails schreibt und auf der Suche nach ihrem dunklen Prinzen in noch dunkleren SM-Schuppen grenzerweiternde Erfahrungen macht (Mailverkehr)

-Eine wilde Sammlung heißer Geschichten, in denen unter anderem eine Orgasmusfee auftaucht, und der einzige Weg, Erdbeeren zu essen, beschrieben wird (Ladies Night), verfasst gemeinsam mit der wunderbaren Krimiautorin und Lieblingskollegin Bettina Kerwien.

Meine Zielgruppen könnten also unterschiedlicher nicht sein. Nicht nur vom Lesegeschmack und den Lesevorlieben her, sondern auch vom Alter (die jüngste Leserin von Ausgerechnet Muse  ist ambitionierte Bücherbloggerin und zwölf Jahre alt, hier ihr Video).

Deshalb, nicht wundern: ich schreibe unter verschiedenen Namen.

Carola Wolff ist (hauptsächlich) mein Name für die Jugend-Fantasy.

Als Pippa Arden veröffentliche ich Liebesromane.
Und Mela Wolff schreibt Erotik.

Was allen gemeinsam ist: gut erzählte Geschichten, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Versprochen.

Mehr über mich gibt es hier: Die Autorin.
Und wer jetzt neugierig geworden ist, der kann hier nachlesen Woran ich gerade schreibe oder besser gleich meinen Newsletter abonnieren (eine bunte Mischung mit Lesetipps und vielem mehr).
Herzlich Willkommen auf meinen Seiten, viel Spaß beim Herumstöbern und vor allem viel Vergnügen beim Lesen.

Ich freue mich, dass ihr hergefunden habt.

Eure

Carola Wolff